Kinderkochrezepte

Kindern bereitet es viel Freude, die Eltern bei den alltäglichen Aufgaben des Lebens zu unterstützen. Darunter fällt beispielsweise das Kochen. Vor allem berufstätigen Eltern fehlt häufig die Zeit, ihre Kinder dabei einzubeziehen, doch an Feiertagen, Wochenenden und und Urlaubstagen bietet sich die eine oder andere Gelegenheit dafür. Die Kinder profitieren davon auf mehrere Arten: Zum einen bereitet es ihnen Freude, zum anderen werden Kreativität und das Wissen rund um das Thema Ernährung gefördert. Dafür gibt es viele kreative Kinderkochrezepte, die für das Kochen für Kinder, aber auch mit Kindern, geeignet sind.

Gute Kindernahrung mit gesunden Kinderkochrezepten

Insbesondere eine gesunde Ernährung ist für Kinder wichtig. Auch einfache Gerichte lassen sich aus etwas Gemüse kombinieren. Ein Beispiel dafür sind Gemüseschiffchen, die aus Gurken und Tomaten gebastelt werden. Dafür werden ein paar Tomaten, eine Schlangengurke und Zahnstocher benötigt. Die Tomaten werden geviertelt, die Gurke zunächst in Scheiben geschnitten. Aus den Gurken wiederum lassen sich Dreiecke schneiden, die als Segel fungieren. Pro Tomatenviertel wird mittels eines Zahnstochers ein Segel darauf befestigt. Fertig ist der schnelle Snack. Ähnlich gefertigt werden Paprikaschiffchen, bei denen man Paprika viertelt. In diese Viertel wird Frischkäse gefüllt, der mit Kräutern verfeinert werden kann. Als Segel wird auf Zahnstocher gefädelter Eisbergsalat verwendet. Selbst wenn das Kind Gemüse nicht sonderlich mag, wird es ihm durch die Schiffchenoptik leichter fallen, Gefallen an den Snacks zu finden.

Eine weitere Kreativaufgabe für Kinder sind Frikadellen, aus denen sich Tiere basteln lassen. 500 Gramm Hackfleisch werden mit einem Ei, einem aufgeweichten Brötchen und kleinen Zwiebelstücken vermischt. Anschließend werden daraus Hackbällchen geformt. Nachdem sie 10 bis 20 Minuten gebraten wurden und abgekühlt sind, können Eltern mit ihren Kindern mithilfe von Zahnstochern und frischem Gemüse Tiere daraus fertigen. Es handelt sich dabei um einen riesigen Spaß für Kinder, der auch Kreativität fordert und fördert.

„Chili con Carne“ einmal nicht scharf

Bei „Chili con Carne“ handelt es sich um ein sehr leckeres, weitverbreitetes Gericht, das Kindern allerdings häufig zu scharf ist. Damit sie dennoch in den Genuss dieses Gerichtes kommen können, vermag es auch als nicht scharfe Variante gekocht zu werden. Nach dem Anbraten von 500 Gramm Hackfleisch werden 125 Gramm Schinkenwürfel und vier gewürfelte Zwiebeln hinzugegeben und mitgebraten. Nun werden vier gewürfelte Kartoffeln, 500 Gramm passierte Tomaten, 750 Milliliter Wasser und die gebratenen Zutaten in einen Topf gegeben und aufgekocht. Sie müssen dann etwa 20 Minuten köcheln. Nun werden noch 280 Gramm Mais und 500 Gramm Kidneybohnen hinzugefügt. Nach 20 weiteren Minuten kann mit Salz, Oregano, Zucker, Maggi, Knoblauchpulver, edelsüßer Paprika, Gemüsebrühe und Gewürzketchup gewürzt werden. Dafür sollte jeweils ein Teelöffel beziehungsweise ein Spritzer von allem verwendet werden. Nach 30 weiteren Minuten ist das Chili fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.