Umzug mit Kindern so klappts ohne Probleme

Wer Kinder hat, der weiß, dass sie Fluch und Segen zugleich sein können. Ein Segen, wenn Eltern ihre Entwicklung betrachten und jene Liebe erfahren, die sie für allen geleisteten Aufwand entschädigt und ihnen zeigt, wie sehr sie „zurückgeliebt“ werden.

Ein Fluch jedoch, wenn es um jene Aktivitäten geht, die ohnehin schon äußerst komplex sind und die Eltern in vollem Umfang beanspruchen – und überfordern, wenn die eigenen Kinder integriert werden müssen.

Aktivitäten wie zum Beispiel ein Umzug. Der kann für Kinder äußert stressig sein – und wird dann auch für die Eltern noch stressiger, als er ohnehin schon ist.

Das muss aber nicht sein – denn schließlich gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden wollen, um das Stresspotential eines Umzugs für beide Seiten zu mindern.

So viel Stress wie nur möglich vermeiden

Wenn Sie Umzugsfirmen aus der Region befragen, welche Tipps sie Ihnen hinsichtlich eines Umzugs mit Kindern geben können, so werden Sie sicherlich meist den Rat hören, dass Sie die Kids am besten aus dem Geschehen heraushalten. Das bedeutet, sie müssten ihren Nachwuchs bei den Großeltern oder Freunden „parken“, dann in aller Ruhe das Umzugsgeschehen abwickeln und Sohn/Söhne beziehungsweise Tochter/Töchter hinterher wieder abholen.

Ein guter Rat, der sich jedoch nicht immer umsetzen lässt. Falls es also nicht möglich sein sollte, die Kinder während des Umzugs anderweitig unterzubringen, sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

1. Packen Sie die Spielsachen zuallerletzt ein. Dann können sich die Kids so lange wie möglich selbst beschäftigen, während Sie schon einpacken und in der Wohnung/im Haus bereits unruhige Stimmung herrscht, die sich ansonsten schnell auf den Nachwuchs überträgt.

2. Nehmen Sie kleine Kinder nicht im Umzugswagen mit, sondern fahren Sie im eigenen Wagen vom alten zum neuen Wohnort. Die sich ergebenden Veränderungen sind schon stressend genug – da tut es den Kleinen gut, wenn sie so viel Vertrautes wie nur möglich um sich haben.

3. Auch wenn Sie das Kinderzimmer am neuen Wohnort gern komplett neu einrichten würden: Lassen Sie zunächst alles möglichst unverändert, um Ihrem Liebling die Umstellung zu erleichtern. Für die Umgestaltung ist später immer noch Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.